arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
20.01.2020

++++ABSAGE++++ABSAGE++++ Arbeitskreis tagt Ende März in Hamburg

Die Jahrestagung des Arbeitskreises ehemals verfolgter und inhaftierter Sozialdemokraten findet in diesem Jahr vom 20. - 21. März 2020 im Kurt-Schumacher-Haus in Hamburg statt. Ein umfangreiches Programm und der Besuch der Bundeskanzler Helmut-Schmidt-Stiftung erwartet die Gäste in Hamburg.

Anmeldung bitte über diesen Link.

Programm:

Freitag, 20.3.2020

· 11:45 Begrüßung

· 12:00 Dr. Holger Martens: Sozialdemokratische Genossenschaftsgründungen in Hamburg und ihr Verbot unter dem Sozialistengesetz

· 12:30 Prof. Dr. Bernd Faulenbach: Wennigsen als Weichenstellung der Sozialdemokratie nach dem Zweiten Weltkrieg

· 13:00 Dr. Bernd Rother: Otto Grotewohl - Tragische Figur oder Verräter? Sein Weg vom Sozialdemokraten zum Stalinisten

· 13:30 Kaffeepause

· 14:00 Prof. Dr. Friedhelm Boll: Ludwig Gehm: ISK – Widerstand - Aufarbeitung der Verfolgung – Partei- und Zeitzeugenarbeit

· 14:30 Hans-Peter Strenge: Max Brauer: Vom geachteten Oberbürgermeister in Altona ab 1933 auf einer Exil-Odyssee und Rückkehr nach Hamburg 1946

· 15:00 Dr. Gisela Notz: Maria Ansorge - verfolgt, verhaftet, ins KZ geschleppt...

· 15:30 Kaffeepause

· 16:00 Prof. Dr. Walter Mühlhausen: Von Buchenwald in die Bundesrepublik: Der Weg des demokratischen Sozialisten, Widerstandskämpfers und Republikgründers Hermann L. Brill

· 16:30 Prof. Dr. Franklin Kopitzsch: Eine Erinnerung an den Europäer Hermann Wendel (1884-1936): Sozialdemokrat, Reichstagsabgeordneter und Schriftsteller

· 17:00 Rainer Wagner: Der Sozialdemokrat Hans Wagner im Widerstand und beim Neuaufbau

· 17:30 20 Minuten Fußweg zum Helmut-Schmidt-Forum, Kattrepel 10, 20095 Hamburg

· 18:00 Dr. Meik Woyke (Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung): Führung durch die Helmut-Schmidt-Fotoausstellung „100 Jahre in 100 Bildern“ und Ausblick auf die Pläne der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung

· 19:00 Imbiss mit Getränken

· 20:30 Ausklang im Laufauf, Kattrepel 2, 20095 Hamburg

Sonnabend, 21.3.2020

· 9:00 Dr. Philipp Kufferath: Verfolgung, Widerstand und Wiederaufbau der Arbeiterwohlfahrt

· 9:30 Lydia Struck: Die SPD-Politikerin Marie Juchacz zwischen Widerstand und Verfolgung

· 10:00 Susanne Kalweit: Arthur Zabel - ein Leben im Widerstand

· 10:30 Kaffeepause

· 11:00 Priv. Doz. Dr. Siegfried Heimann: Remigrantenrückkehr nach Berlin: der Sonderfall Berlin (Ost und Westberlin)

· 11:30 Dr. Ursula Bitzegeio: Großbritannien als Gast- und Exilland der politischen Verfolgung

· 12:00 Christian Zech: Za nové hospodá?ství - Für eine neue Wirtschaft! Siegfried Aufhäuser und die gewerkschaftliche Angestelltenpolitik im Prager Exil 1933-38

· 12:30 bis 13:30 Mittagessen

· 13:30 Dr. Kristina Meyer: Eberhard Brünen und Hermann Runge: Neuanfänge in Nordrhein-Westfalen

· 14:00 Prof. Dr. Renate Meyer-Braun: Die Sozial- und Frauenpolitikerin Anna Stiegler, eine Bremer Antifaschistin, die sich nach Zuchthaus und KZ Ravensbrück aktiv am Neuaufbau beteiligt hat

· 14:30 Rolf Fischer: Gertrud Völcker und Otto Enge: Kieler Kommunalpolitik im Aufbau

· 15:00 Wolfgang Kopitzsch: Biographische Skizzen zu Lothar Danner, Bruno Georges, Anton Lange, Ernst Voss, Otto Grot und Carl Breuer.

· 15:30 Schlussdiskussion/Ende

Mitglieder der AvS treffen sich am 20.3.2020 bereits um 10.30 Uhr im Kurt-Schumacher-Haus Hamburg zur Jahresmitgliederversammlung.

Teilnahmebetrag 10 Euro

Die Tagung wird unterstützt von "Gegen Vergessen für Demokratie e.V."