arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

11.04.2018

Verfolgte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten: Bundesweite AvS-Tagung in Hamburg

Verfolgung und Inhaftierung von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten waren in den Jahren der beiden Diktaturen in Deutschland ein gängiges Mittel, um politisch Andersdenkende mundtot zu machen. Vom 23.-24. März 2018 trafen sich über 60 Vertreterinnen und Vertreter der AvS zu einer Tagung in Hamburg.

01.02.2018

Tagungsprogramm "OPFER DER DIKTATUREN WÜRDIGEN – ERINNERUNGSARBEIT VERNETZEN"

Das Programm unserer Tagung am 23. März 2018 in Hamburg ist fertig.

30.10.2017

Erinnerungsarbeit vernetzen – Opfer der Diktaturen würdigen

Der Arbeitskreis der ehemals verfolgten und inhaftierten Sozialdemokraten (AvS) lädt ein zur 1. Tagung zum Thema: „Verfolgte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten“ am 23. und 24. März 2018 in Hamburg, Kurt-Schumacher-Haus. Im Mittelpunkt der Tagung sollen Einzelbiographien von Verfolgten, Projekte von Geschichtsgruppen und die Erinnerungsarbeit in Gedenkstätten stehen, die sich mit dem Schicksal von SPD-Mitgliedern während der NS-Diktatur und der Zeit der sowjetischen Besatzung/SED-Diktatur befassen.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: avs.spd.de/aktuelles/feed.rss

27.03.2017

AvS diskutiert Erinnerungspolitik mit Barley, Lotze und Jahn

Die Jahresversammlung 2017 des Arbeitskreises widmete sich ausführlich den aktuellen Debatten zur Erinnerungskultur und der weiterhin notwendigen Aufarbeitung des DDR-Unrechts. Gäste der Diskussion waren die Generalsekretärin der SPD, Katarina Barley, die Bundestagsabgeordnete, Hiltrud Lotze, und der Chef der Stasiunterlagenbehörde, Roland Jahn.